Knochen – wieso, weshalb, warum?

Knochen dienen unter anderem der Zahnreinigung. Große, fleischige Knochen, womöglich noch gefroren, helfen beim Zahnsteinabbau und bei der -vorsorge. Auch für die Kaumuskulatur sind Knochen gut: Der Hund kann endlich mal so richtig gnatschen und kauen.

Hauptsächlich werden Knochen aber, oh Wunder, zur Nährstoffversorgung gefüttert. In den Knochen sind die Mineralien Kalzium und Phosphor in rauen Mengen enthalten. Deshalb sollen Knochen 10% des Hundefutters ausmachen.

Kalzium wird vom Hund zur Weiterleitung von Reizen im Nervensystem benötigt. Außerdem unterstützt Kalzium die Blutgerinnung und sorgt in den Zellwänden für Stabilität. Bei einer Kalziumarmut fördert das Hormon Parathormon den Abbau von Kalzium aus den Knochen, bei einem Kalziumüberschuss sorgt das Hormon Kalzitonin für eine Ablagerung in den Knochen. Weil der Kalziumhaushalt eines Hundes in den seltensten Fällen stetig ausgeglichen ist, unterliegen die Knochen einem ständigen Kalziumauf- und abbau. Dies ist allerdings für den Hund keineswegs schädlich! Bei einem ständigen Überschuss an Kalzium (z.B. durch zu viele Knochen in der Nahrung) wird nämlich die Aufnahme von Magnesium, Eisen, Phosphor, Kupfer und Zink im Darm gehemmt. Bei einer ständigen Kalziumarmut hingegen (z.B. wenn bei der Ernährung auf Knochen verzichtet wird) werden die Knochen im Hundeskelett irgendwann porös und instabil, weil sich der Organismus das fehlende Kalzium aus den Hundeknochen holt.

Neben Kalzium ist in den Knochen auch Phosphor enthalten. Phosphor wird in den Knochen des Hundeskeletts gebunden, ist aber auch in jedem einzelnen Zellkern im Hundekörper enthalten. Des Weiteren ist Phosphor an intermediären Stoffwechselvorgängen, also der Stoffwechsel von Zwischenprodukten von auf- und abbauenden Reaktionsfolgen, beteiligt, wie z.B. dem Fetttransport. Phosphor wird über die Niere ausgeschieden und ist nicht nur in Knochen, sondern auch zu kleinen Teilen in Fleisch und Innereien enthalten. Bei einem ständigen Überschuss wird die Aufnahme von Kalzium gehemmt. Es kann zu Nierenschäden, Harnstein, einer geringere Knochenstabilität bis hin zu Osteoporose führen.

Welche Knochen sind besonders geeignet?

Knochen dürfen nur roh gegeben werden! Getrocknete oder geräucherte Knochen werden porös und splittern viel leichter. Außerdem sollte der Knochen von ordentlich Fleisch umschlossen sein, weil auch das die Splittergefahr von rohen Knochen deutlich minimiert. Dann sollte man keine Röhrenknochen geben, eben weil diese vermehrt splittern.

Tragende Knochen sollten auch unbedingt vermieden werden! Beinscheiben, Markknochen und Kniescheibe von Tieren größer als ein Lamm sind von der Konsistenz für Hunde viel zu hart. Sie mögen die zwar gefressen bekommen, aber häufig führen solche Knochen zu Mikrorissen in den Zähnen, welche schmerzende Zahnbrüche verursachen können.

Je jünger die Tiere beim schlachten waren, desto weicher sind die Knochen. Ich füttere besonders gerne Kaninchen und Lamm, weil es kleine und meist junge Tiere sind. Lotta kann die Knochen relativ leicht zerkauen und sie splittern nicht. Allerdings sind die Knochen von jungen Tieren noch nicht vollständig mineralisiert, weshalb weniger Kalzium enthalten ist. Deshalb sollte man davon ein wenig mehr geben.

20170806-DSC_4324
Fasanenkarkasse

Knorpel sollte ebenfalls vermieden werden, weil es für den Hund keinen großen Nährwert hat – es ist kaum Kalzium enthalten. Besonders Brustbein, welches gerne und oft verfüttert wird, enthält wenig Kalzium und ist deshalb nur schlecht zur Kalziumversorgung geeignet.

Gut eignen tun sich Rehnacken, Hälse von verschiedenen Tieren (Kaninchen, Geflügel), Karkassen bzw. Rippen von kleineren Tieren und Schenkel bzw. Flügel von kleinen Tieren (bis ca. Putengröße).

Welche Knochen füttert ihr besonders gerne und warum?

Paula

  • 09.08.2017
Advertisements

One thought on “Knochen – wieso, weshalb, warum?

Du willst deinen Senf dazu geben oder aus dem Nähkästchen plaudern? Immer gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s