Prey – das neue Trendfutter?

Das Dogs-Magazin hat in der aktuellen Ausgabe einen Artikel zum Thema Futter enthalten, da wird auch Prey kurz angeschnitten. Dabei wird aber nicht das von mir hier beschriebene Frankenprey gemeint, sondern Whole Prey, also ganze Beute. Das ist exakt das, wonach es sich anhört. Den Hunden werden ganze Tiere zum Fressen gegeben; von Huhn über Hase bis zum Reh wird dem Hund das Tier komplett mit Haut und Haar gegeben. Von der dogs wird das als nicht alltagspraktisch und unhandlich beschrieben und genau das ist es auch!

Wenn man seinen Hund nur Whole Prey gibt, ist das ideal. Möchte oder kann man das nicht, ist das immer noch kein Problem.

Lotta hat bis auf Eintagküken noch kein ganzes Tier bekommen, das werde ich so bald auch nicht ändern. Und trotzdem bekommt sie Prey.

Beim Frankenprey versucht man, das ganze Beutetier einfach nachzubauen, eben durch die 80:10:5:5 Methode!

Und Trendfutter? Was ist bitte Trend daran, seinen Hund artgerecht zu ernähren?! Sollte das nicht das Nonplusultra sein, das meist erwünschteste? Ein Hund hat den gleichen Verdauungstrakt wie ein Wolf , sollte also auch wie einer gefüttert werden. Nicht vegan, nicht mit Superfoods, sondern wie ein Wolf.

So, genug des Frusts.

Was bekommen eure Hunde zu fressen?

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und einen guten Start in die Woche!

Paula

  • 02.04.2017
Advertisements

Du willst deinen Senf dazu geben oder aus dem Nähkästchen plaudern? Immer gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s