Hundeparks sind meine persönliche Hölle

Wir wohnen nicht in der Stadt, aber ab und an müssen auch wir einkaufen gehen und enden somit über lang oder kurz in unserer persönlichen Hölle. Nicht weil Lotta den Lärm so schlimm findet, die vielen Menschen oder die Gerüche, sondern weil es keinen grünen Flecken gibt. Bei uns gibt es zwar einen riesigen Stadtpark, aber da sind viel zu viele Menschen und frei laufen kann Lotta da auch nicht. Da Motti aber auch mal rennen soll, wenn wir shoppen sind, fahren wir zu den vielen Hundeparks. Zum Glück gibt es einige ganz in der Nähe vom Stadtzentrum!

Da fängt aber das nächste Problem an: Die ganzen Hunde. Geht man nicht unbedingt sehr früh morgens oder sehr spät abends sind diese Wiesen einfach überlaufen. Lotta ist oftmals noch der kleinste Hund dort und auch der einzige in irgendeiner Weise erzogene! Immerhin schaffen wir es an lockerer Leine auf die Wiese und Lotta kommt auch, wenn ich sie rufe…

Leider findet Lotta diese Wiesen mittlerweile total doof und ich auch. Nicht nur dass die meisten Hunde einfach viel zu groß für Lotta sind, sie sind auch total respektlos und laufen einfach über Lotta! Knurrt Lotta die an und geht weg ist das für die ein klares Zeichen weiterzumachen. Weist man die Besitzer darauf hin, dass die Hunde sich wohl nicht so gut verstehen, bekommt man immer nur zu hören, dass deren Hund ja total artig sei und nichts tue, es müsste mein Hund sein, der das Problem ist. Lustig, genau das möchte man hören.waldjogi-38.jpg

Geht man 50 Meter weiter sieht man einen ballverrückten Aussie, Border oder anderen Hütehund, der lautstark bellend um sein Herrchen rennt und endlich den Ball wieder haben möchte. Obwohl man in gesittetem Abstand an denen vorbei geht muss der Hütehund erst mal verkünden, dass andere Hunde NIE IM LEBEN so nah an ihm vorbei gehen dürfen! Natürlich ist der Hund ohne Leine… Und Herrchen findet es einfach niedlich, wie Hund seinen Ball verteidigt.

Am anderen Ende der Wiese sieht man einen dicken, fetten Labrador (habt ihr übrigens mitbekommen, dass Labis nur so verfressen sind, weil die ein bestimmtes Gen haben, dass die niemals satt machen lässt?) mit seinem nicht minder essen liebenden Herrchen. Ein toller Anblick! Sieht dieser Labrador aber Lotta ist Holland in Not. Sofort machen sich 40 kg pure Lebensfreude auf dem schnellsten Weg zu 8,5 kg Powerpaket. Was passiert? Labi kann nicht rechtzeitig bremsen, Lotta weicht aus und Labi rennt zielstrebig in mich hinein. Wunderbar! Sobald er den Fehler bemerkt, stutzt er und stürzt sich wieder auf Lotti, diesmal aber etwa ruhiger, sie steht schließlich fast neben ihm. Nach drölftausend Spielaufforderungen sieht der Labrador auch endlich ein, dass man Frau Dickpopo nicht zum Spielen motivieren kann und widmet sich seinem nächst größtem Hobby: Das Leckerlieerbetteln. Auch wenn der Labradorblick verlockend ist, meine Leckerlis sind nur für meinen Hund! Labradorherrchen hat sich übrigens mittlerweile schon einen Sitzplatz gesucht.

Nach genervtem Augenrollen meine Hundes gehe ich weiter und mache am Eingang der Wiese einen Terrier aus! Juchuu, endlich ein Hund in passender Größe! Der Terrier rennt auch schnurstracks auf uns zu. Ob der wohl bremst oder ich mich schon in Sicherheit bringen sollte? Aber nein, er rennt an uns vorbei und geradewegs auf die Enten im Teich zu, nur um die laut bellend und knurrend zu verjagen. Er zögert auch nicht, ins Wasser zu springen um ganz sicher zu gehen, dass da nicht noch andere Tiere sind. Das menschliche Gegenstück steht dabei übrigens ganz ruhig in der Mitte der Wiese und lacht. Ist doch ein Terrier, die kann man nicht erziehen!waldjogi-24.jpg

Rufe ich Lotti also und leine sie an, um gesittet diese Wiese zu verlassen, rennen uns noch mindestens drei Hunde hinterher, wo die Halter natürlich nicht in der Lage sind, die abzurufen. Lotz ist in diesem Moment schon so arg gestresst, dass sie am Liebsten einfach nur nach Hause möchte! Natürlich war das alles sehr überzogen erzählt, aber manchmal fühle ich mich wirklich, als ob die Parks nur benutzt werden, um den Hund abzuleinen und dann seinen eigenen Beschäftigungen hinterher zu gehen und zwar ohne Rücksicht auf Verluste! Was Lotta und ich teilweise in den Parks erlebt haben ist krass und sogar verstörend, ich hatte immer einen vernünftigen Menschenverstand voraus gesetzt, aber anscheinend ist der bei manchen Hundehaltern schon gar nicht mehr vorhanden! Und weil uns die Wiesen immer zu voll sind und zu unorganisiert werden wir nur noch in den Stadtpark fahren, in der Hoffnung, dass wir zu solch unmöglichen Zeiten dort sind um wenig Menschen anzutreffen!

Sind eure Hundewiesen auch so überfüllt und stressig oder fahrt ihr manchmal sogar extra in die Parks, weil sie bei euch so schön sind?

Eure Paula

  • 04.07.2016
Advertisements

5 thoughts on “Hundeparks sind meine persönliche Hölle

  1. Kennen wir. Hassen wir auch. Erinnert euch zurück, an unseren Artikel. Wir haben nicht ungleiche Erfahrungen sammeln müssen. Frustrierend ist das! Solche Wiesen stehen für etwas Gutes aber deren Ruf wurde mittlerweile gehörig in den Dreck gezogen. Betreute Hundewiesen wären eigentlich nötig. Mancherorts soll es solche sogar schon geben. Die laufen dann privat und wesentlich gesitteter, weil Leute mit Ahnung am Start sind. Zugegeben, bin ich das auch. Aber bei uns fremde auf IHRE Fehler anzusprechen, weil es nicht die Fehler ihrer Hunde sind … mach das mal! Da hat man nicht viel Freude dran! :/

    Gefällt mir

  2. Bei der einzigen die wir haben gehen wir nicht mehr rauf. Diese „Das klären die unter sich“ Situationen hatte ich einfach satt. Andere sind respektlos und bei manchen gab es schon Verletzungen. Das tue ich meinen Hunden defenitiv nicht! Sie können ungeleint auf dem Feld toben. Mittlerweile haben die Leute in meiner Ecke gelernt das ich es bevorzuge das der Hund angeleint ist und wir vernünftig aneinander vorbei gehen können.

    Gefällt mir

    1. Genau so ist das bei Lotti auch. Sie mag andere Hunde nicht unbedingt, sie bellt und knurrt aber nicht sondern ist mehr oder weniger gestresst. Unangeleint gehen wir zwar schon an anderen Hunden vorbei, aber Lotta gejt einen klaren Bogen und möchte einfach nichts mit dem anderen Hund zu tun haben. Ab und an findet Lotti den anderen Hund aber total gut und fängt sogar an zu spielen, deshalb läuft sie im Wald und Feld ohne Leine ☺ dann hat sie die Möglichkeit, aber kann auch ausweichen, wenn sie möchte. Nur wenn der Gegenüber an der Leine läuft muss lotz auch mit Leine laufen 😊

      Gefällt mir

  3. Hallo ihr zwei!

    Oh ja… Hundewiesen. Da mache ich grundsätzlich einen weiten Bogen drum. Shiva würde als Nervenbündel enden.
    Einmal war ich vor vielen Jahren mit meinem damals 1jährigen Rocky auf einer Hundewiese. Der Ausflug endete in der Tierklinik. Rocky wurde von zwei Der-Tut-Nixen überrannt und hat sich eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Die Besitzer haben mich noch angepfiffen, was ich auch mit der Trethupe hier will. Hier gehören nur richtige Hunde hin. Rocky war zwar nur 5kg leicht, aber er war mehr Hund als alle anderen dort und vor allem trotz seines jungen Alters gut erzogen. Selbstverständlich durfte ich die Tierarztkosten selbst tragen. Was fällt mir auch ein, mit so einem kleinen „Imbiss“ dort aufzutauchen. Diese Sprüche gaben mir den Rest, hätte ich doch erst ein Jahr vorher meine geliebte Jenny durch einen Hundeangriff verloren.
    Also… Hundewiesen sind für mich ein rotes Tuch.
    Flauschige Grüße
    Sandra und Shiva

    Gefällt mir

    1. Oh nein, dass tut mir leid! So etwas schlimmes ist uns zum Glück (noch) nicht passiert, aber mittlerweile mache ich auch einen großen Bogen um solche Wiesen. Da gehe ich lieber eine Runde durch den Wald und werde von Fahrradfahrern belästigt, die klingeln wenigstens 😉

      Gefällt 1 Person

Du willst deinen Senf dazu geben oder aus dem Nähkästchen plaudern? Immer gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s