Rund um die Uhr mit uns!

Heute möchte ich euch etwas von Lottas und meinem Alltag unter der Woche erzählen! Am Wochenende geht es bei uns nämlich drunter und drüber, denn wir leben in den Tag hinein und planen fast gar nichts!


Aber unter der Woche muss ich um 7 Uhr aufstehen, um zur Schule zu gehen und rechtzeitig da zu sein, am Wochenende bekommt man mich vor 9 nicht aus dem Bett! Sobald ich halbwegs wach bin, gehe ich in die Küche, sage dem Hundewutz Hallo, kraule sie und wurschtel sie durch, dann wird Fruehstueck gemacht für mich. Die Auswahl ist nicht besonders groß, denn es muss schnell gehen. Brot/Brötchen oder Müsli, manchmal Joghurt, je nachdem was der Kühlschrank hergibt. Danach mache ich mich immer für die Schule fertig, schminken, Zähne putzen, anziehen und nebenbei immer mal wieder den Hund verwöhnen, denn mittlerweile ist sie auch ins Bad gekommen und will mitten im Geschehen sein, das verwöhnte Biest…
Wenn ich fertig bin packe ich meine Sachen und gehe in den Hof, um mein Fahrrad zu holen, dabei stehen meine Eltern immer am Fenster und Lotta steht auf der Fensterbank, dass auch ja alles gut geht und ich auch wirklich zur Schule gehe 😉
Sobald ich von der Schule nach Hause komme, gibt es Mittagsessen. Natürlich wurde vorher der Hund begruesst und hat auch ein Begruessungsleckerlie bekommen, oder zumindest ein Spiel. Während des Essens liegt Lotta entweder unter dem Tisch oder in ihrem Korb, im Sommer ist sie auch im Garten und sonnt sich.
Nach dem Essen wird Mittagsruhe gehalten: Wir schlafen oder lesen, gucken TV oder machen gar nichts, aber Frau Lotta darf dabei natürlich auf dem Sofa ganz eng an einen gekuschelt schlafen, sie braucht schließlich die Körpernähe! 🙂
Wenn wir ausgeruht sind und wieder voller Tatendrang, gehen wir endlich Gassi. Meine Mutter geht immer einmal mit Lotta, wenn ich in der Schule bin, aber am Nachmittag bin ich dran. Also werden Leckerlis, Kackibeutel, Spielzeug, Kamera und der Hund geschnappt und sich Richtung Feld oder Wasser bewegt! Meist sind wir so eineinhalb bis zwei Stunden unterwegs, mit Fotos machen gerne auch mal länger Sind wir wieder zuhause angekommen, schlägt Lotta sich in ihr Bettchen und pooft eine Runde, ich mache in der Zeit Hausaufgaben, lese oder spiele Klavier.
Wenn es Abend wird, bespasse ich das Hundetier oft nochmal, mit Tricks, spielen oder im Garten Quatsch machen, danach weicht Lotta mir nicht von der Seite, man könnte ja jederzeit wieder mit dem Spielen anfangen! 🙂
In der Zwischenzeit hat meine Mama schon Essen gemacht und ich kann mich dann an den gedeckten Tisch setzen. Lotta liegt wieder unter dem Tisch oder in ihrem Bett, denn sie weiß, dass es danach Futter gibt für sie! Sie muss so lange in ihrem Bett bleiben, bis wir sie rufen, dann darf sie zum Napf eilen, aber noch nicht fressen. Erst muss sie Blickkontakt mit uns aufnehmen, dann gibt es das OK und sie darf es sich schmecken lassen!
Direkt nach dem Futter lassen wir sie in den Garten, damit sie sich lösen kann und dann gucken wir Fernsehen, manchmal liegt Lotta bei mir im Zimmer, manchmal im Wohnzimmer mit meinen Eltern. Kurz bevor ich ins Bett gehe, gehe ich nochmal runter und kuschel mit Lotta, ab und an mache ich noch Tricks mit ihr, dann gibt es auch schon einen Abschiedskeks und ich gehe ins Bett!
So sieht unser Alltag aus!

Eure Paula

  • 26.11.2015
Advertisements

Du willst deinen Senf dazu geben oder aus dem Nähkästchen plaudern? Immer gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s