Schule in Amerika

Ich bin jetzt schon ziemlich lange in der Schule und darf mir ein Urteil erlauben! Die Schule besuche ich als Junior/Senior. Ich habe sowohl Juniorclasses als auch Seniorclasses, was immer schwierig ist zu erklären, weil das eine Auslandschuelersache ist.
Meine Schule faengt schon um 7.40am an, das heisst ich werde um 7.15am abgeholt. Der Weg dauert zwar nur einige Minuten, allerdings ist vor der Schule immer eine riesige Schlange von Autos, weil alle Eltern ihre Kinder zur Schule bringen, wenn sie nicht mit dem Schulbus fahren (Fahrradfahren tut man hier nicht. Meine Mitschüler haben erst gar keins.) und alle Seniors und einige Juniors mit dem eigenen Auto zur Schule kommen.

Meine erste Stunde ist Human Anatomy/Physiology, also die Lehre des Menschen. Ich habe bisher erfahren, dass wir diese Jahr ein Schafsherz, ein Rinderauge, eine Schweinelunge und zu guter Letzt eine ganze Katze sezieren! Deshalb war es fuer diesen Kurs auch Pflicht Gummihandschuhe mitzubringen.

Meine zweite Stunde ist Algebra 2, also Mathe. Alles, was wir bisher gemacht haben, ist Stoff der deutschen 7. bis 9. Klasse. Und viele sind damit überfordert. Meine Lehrerin ist ganz ok, leicht kindlich und damit das totale Gegenteil von dem, was ich gewohnt bin. Es bleibt natürlich dabei, dass Mathe immer nur eine Loesung hat, ihr ist es aber egal, wie wir auf diese Loesung kommen, also ob wir den Taschenrechner benutzen, es handschriftlich machen, oder aufzeichnen.
Ausserdem werden grafikfähige Taschenrechner zur Verfuegung gestellt, man muss sie sich nicht kaufen!

Meine 3. Stunde ist Photography 1. Es ist ziemlich entspannt, den Grossteil der Stunde verbringt man damit, am Handy zu sein, weil die Computer nicht funktionieren oder es zu wenig sind. Hat man einen erwischt, bearbeitet man meist Bilder, die man vorher selber geschossen hat. Alles in allem ok, geht aber eher zur Tendenz langweilig.

Ich habe 1st Lunch, das heisst, ich gehe nach meiner dritten Stunde zur Cafeteria um dort zu essen. Allerdings habe ich mir bisher immer selber etwas mitgenommen, weil das Essen dort weder gut riecht, noch gut aussieht. Ausserdem kostet es 3$ pro Meal, was nicht viel klingt, aber hoch gerechnet auf 5 Tage die Woche teuer wird!

In der 4. Stunde habe ich English 3. Das ist eine der wenigen Stunden, die ungewohnt ist. Ich hatte zwar Englisch in der Schule, allerdings nicht so. Wir haben bisher 2 Kurzgeschichten gelesen, uns Notizen dazu gemacht, die wir später in einem Essay verwenden sollen. Ausserdem haben wir „The Great Gastby“ gelesen und dazu ein Referat gehalten mit gemischten Gruppen, die wir uns nicht aussuchen durften. Zum Glück war meine Gruppe mehr als in Ordnung und ich war mit einigen Freunde zusammen!

Danach habe ich US History. Anfangs dachte ich, dass das ziemlich langweilig und schwierig wird, allerdings ist mein Lehrer total cool und es ist echt ganz einfach! Wir haben jeden oder jeden zweiten Freitag ein Quiz, aber man muss sich nicht wirklich darauf vorbereiten, denn wir gehen davor zusammen die Review durch und meistens benutzen wir sogar unsere Notizen! Wir haben dann noch jede Woche, manchmal auch zweimal die Woche, ein sogenanntes „Terms Quiz“, in dem wir Begriffe, die wir die Stunde davor definierten, den Definitionen zuordnen muessen. Da das fast alles Begriffe sind, die dem gesunden Menschenverstand entspringen, ist auch das eher einfach.

Als letztes habe ich Zoology. Das macht total Spass, weil auch die Leute total cool sind! Wir waren auch schon im Zoo und werden bald einmal das Aquarium besichtigen! Dadurch, dass wir die Lehre der Tiere behandeln, will unser Lehrer uns die Tiere näherbringen und so dürfen wir einmal die Woche ein Tier sezieren! Bisher hatten wir vor allem Meerestiere wie Krabben oder Muscheln, aber wir werden auch hier eine Maus oder Ratte sezieren.

Nach der Schule heisst es fuer mich Training. Ich habe zu Anfang Cross Country, also Laufen, gemacht. Es war aber nicht meins, aber die Leute waren nett! Auch der Coach, aber dadurch, dass meine Mannschaft sehr gut ist (3.States), musste ich mich wirklich anstrengen, um nicht Letzte zu sein! Das ist mir zwar immer gelungen, aber man fuehlt sich einfach schlecht, wenn alles sich gerade mal warmgelaufen haben und man selber schon am Ende seiner Kräfte ist! Darum habe ich kurz danach mit Tennis angefangen und kann sagen, dass mir das viel besser liegt! Ja, ich bin die Schlechteste, was aber auch daran liegt, dass alle anderen schon sehr lange und zweimal die Woche trainieren und das Ziel haben. im College Tennis zu spielen! Trotzdem bin ich froh, gewechselt zu haben, denn die Leute sind noch netter und es ist einfach nicht ganz so anstrengend und macht deutlich mehr Spass! Wir haben montags und mittwochs immer einen Privattrainer in einem Fitnessstudio, damit wir uns ueber die Wintersaison stetig verbessern und unsere Kondition und Koordination besser wird.
Alles in einem ist Schule vom Interessegrad gleich zu setzen mit Deutschland. Die ersten Wochen sind sehr aufregend, aber das nimmt immer mehr und mehr ab und es wird Alltag und langweilig. Immerhin nicht so schwierig wie in Deutschland!
Was mir besonders aufgefallen ist, in allen classes, ist, dass die Lehrer den Stoff viel schneller durcharbeiten! Wenn man in Deutschland ein halbes Jahr an einem Thema sitzt, weil es so umfangreich ist, hakt man das hier in 2 Wochen ab. So haben wir diese Woche in History zum Beispiel den Buergerkrieg als Thema gehabt, naechste Woche wird es etwas anderes.

Junior? Senior? Was ist das?!
Das amerikanische Schulsystem ist anders gegliedert als das Deutsche. So gibt es nicht Gymnasium und Realschule, sondern alle Kinder gehen auf eine Schule, egal welches Leistungsniveau sie haben.
Zuerst kommt man in die „pre-school“ wenn man 5 ist. Das ist so etwas wie die Vorschule, man lernt seinen Namen zu schreiben und bis 10 zu zaehlen, die Grundlagen.
Danach kommt man in den „Kindergarten“, was der deutschen 1. Klasse Grundschule entspricht und NICHT dem Kindergarten.
Bis zur 5. Klasse geht man in die „elementary school“, die Grundschule. 
Hat man die hinter sich, folgt entweder die „Junior High“ oder die „Middle school“, Unterschiede bestehen nur von den Arbeitsweisen der Lehrer. So arbeiten die Lehrer an der Middle school enger zusammen und der Unterricht baut aufeinander auf.
Ab der 9. Klasse kommt man in die „High school“. Dort erwirbt man dann den Abschluss und wird zur Uni zugelassen. Man muss die Schule nur bis zum 18. Lebensjahr besuchen, das heisst, wenn man eine Klasse nicht geschafft hat, oder auch mehrere, und man keine Lust hat, den Abschluss zu machen, kann man nach dem 18. Lebensjahr aufhoeren, auch wenn man erst in der 9. oder 10. Klasse ist. 
Die High School an sich ist in unterschiedliche Jahrgangsstufen gegliedert.
Freshmen -> das ist die 9. Klasse, die gerade erst auf die High School gekommen ist. Meist entscheidet man sich in dem Alter fuer eine Sportart oder einen Club, den man dann bis zum Ende der High School durchzieht.
Sophomore -> die 10. Klasse. Nichts halbes und nichts Ganzes. Man gehoert nicht mehr zu den Juengsten, ist aber auch noch einige Jahre vom Abschluss entfernt!
Junior -> 11. Klasse. Man steht kurz vor dem Abschluss, guckt ob man alle Credits hat, die man braucht, also genug Stunden eines bestimmten Faches, damit man den Abschluss bekommt, aber nicht alles auf das letze Jahr verschieben muss. Ausserdem hat man da meist die ersten wichtigen Spiele und Veranstaltungen des Clubs oder des Teams.
Senior -> 12. Klasse. Man ist im letzten Jahr, gibt noch mal alles, faengt zur Not noch mit einer Sportart an, damit man nicht alleine zum Abschlussball muss, und darf schon lange Auto fahren, aber jetzt erst das Campusgelaende zum Lunch verlassen! 

Eure Paula

  • 19.11.2015
Advertisements

Du willst deinen Senf dazu geben oder aus dem Nähkästchen plaudern? Immer gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s