Lang lang ists her…

Ja, es gab sie. Die Zeiten wo der Hund noch klein war. Gut, kleinER. Und niedlich. Und schnuckelig. Und vorallem, was ich mir bis heute zurueck wuensche, ein Welpe! Welpen sind sues, verdammt sues. Das braucht ihr mir nicht zu erzaehlen, ich will eh unbedingt einen zweiten, genauso wie Lotta!

Aber Welpen sind verdammt anstrengend. Ich war 11, als wir Lotta bekamen und damals dachte ich noch, ich haette alles selbst geplant und so. Haha. Selten so gelacht. Aber gut, eigentlich wollten wir einen Boxer. Oder einen Dalmatiner. Und eigentlich wollten wir auch *nur mal gucken*, als der Zuechter eine drei Monate alte Huendin da hatte. Tja, ein drei Monate alter Hund und ein 11 jaehriges Maedchen, was sehnsuechtigst auf den ersten Hund wartet, passt nicht so zusammen. Gut, der Hund war nicht Lotta, aber ich haette sie am liebsten sofort mitgenommen! Sie hiess Polly, war kuschelig und sues und mega aufgedreht. Wir haetten auch super zusammen gepasst! Aber ich wurde dann doch noch ueberredet, eher bis zum naechsten Wurf zu warten. Und ich habe es geschafft. Ein Glueck, sonst haette ich jetzt meine Lotta nicht, daran moechte ich gar nicht denken!

An dem Tag, wo wir Lotta abholen wollten, musste ich zur Schule und es war geplant, dass meine Eltern den Hund ohne mich holen. Ja, geplant, leider wurde ich ploetzlich krank und musste aus der Schule abgeholt werden! Ein Glueck, dass es mir wieder gut ging, als wir losfuhren, um Lotta zu holen. Damals war sie niedliche 8 Wochen alt, bzw es war einen Tag, bevor sie 8 Wochen alt wurden 😀

Die Heimfahrt war entspannend. Mehr oder weniger, ich kann mich ehrlich nicht mehr daran erinnern! Also kann es nicht allzu schlimm gewesen sein. Genau so die erste Nacht, Lotta hat auf der Gallerie in ihrer Box geschlafen, damit sie nachts uns keine Ueberrachung bringen kann, das haben wir auch ganz ganz lange beibehalten. Sie hat die erste Zeit zwar ab und an geweint, aber ich kann mich nicht erinnern, dass das sehr schlimm gewesen war. Nach einiger Zeit ist sie dann auch in mein Zimmer umgezogen, aber immer noch in der Box nachts. Stubenrein war sie relativ schnell und sie hat auch sehr schnell begriffen, dass sie an unsere Gartentuer kratzen muss, damit sie heraus darf. Lotta hat aber sehr lange nachts noch ab und an reingemacht, bestimmt bis sie ein Jahr alt war, mittlerweile kann sie es aber halten 😉

Der erste Spaziergang war auch sehr sehr spannend! Ich war total aufgeregt, meine Eltern waren nicht da, und ich und meine Freundin wollten unbedingt mit dem Hund raus, dafuer hat man den schliesslich! Also habe ich mir eine handvoll eingeweichtes Futter geschnappt und bin losmarschiert. Wir haben stolze 30 Minuten fuer ca 400m gebraucht! Kurze Beine halt! Der erste Freilauf war uebrigens aehnlich! Wir hatten uns ziemlich lange nicht getraut, Lotta frei laufen zu lassen, weil wir immer gedacht haben, dass sie uns weglaeuft, aber auf dem Hundeplatz wurden wir dann eines besseren belehrt! Welpen haben naemlich einen Folgetrieb, der dafuer sorgt, dass sie einem ueberall hin folgen, denn sie wollen das Rudel und den Anschluss nicht verlieren. Mein Vater und ich sind damals direkt nach der Hundeschule ins Feld gefahren und haben den Hund laufen lassen! Das war vielleicht spannend 😀 Ich war so unsicher, aber es ist alles gut gegangen!

Das erste Mal Hundeschule war ueberhaupt spannend! Oh mann, als wir planten, das erste Mal da zu sein, war die doch glatt geschlossen! Naja, eine Woche spaeter haben wir es dann geschafft und Lotta und ich unser erstes Training in der Welpengruppe. Lotta hat zwar alles ziemlich gut gemacht, aber wir waren alle total aufgeregt!

Nur so zwischendurch, als 11 jaehrige hat man uebrigens mehr Probleme als gedacht! Ich durfte nicht alleine zur Hundeschule gehen, schliesslich bin ich noch nicht verantwortungsvoll genug, mein Vater musste also jedes einzelne Mal mitkommen. Ich wurde nicht fuer voll genommen, wurde immer wie ein Baby behandelt und mich dadurch nicht allzu wohl gefuehlt. Ich wollte es aber allen beweisen, darum bin ich am Ball geblieben, was auch eine gute Idee war! Trotzdem wurde ich immer unterschaetzt, was sich bis zum Ende auch nicht geaendert hat. In der Hundeschule, wo ich heute bin, werde ich zum Glueck fuer voll genommen und genau so behandelt, wie die Erwachsenen. Und das schon von Anfang an, seit ich 13 bin!
Bis heute werde ich ab und an schief abgeguckt, wenn ich alleine mit Lotta raus gehe und mit ihr suchen gehe, es ist schliesslich nicht normal, dass eine 16 jaehrige so viel mit ihrem Hund macht! Aber es macht mir Spass und das ist das wichtigste!

Eure Paula

  • 19.11.2015

 

Advertisements

One thought on “Lang lang ists her…

Du willst deinen Senf dazu geben oder aus dem Nähkästchen plaudern? Immer gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s